Christliche Gewerkschaft Deutscher Eisenbahner  CGDE  

Nachrichten

Zurück

Der herausragende Verkehrsfachmann Dr. Dionys Jobst wird 85 Jahre

„Die Bahn hat Zukunft“ hatte der seinerzeitige MdB Dr. Dionys Jobst (CSU) 1982 auf einer Tagung der Christlichen Gewerkschaft Deutscher Eisenbahner  in Regensburg den Teilnehmern  zugerufen und diese seine These sachlich fundiert begründet. Vor allem ist es dazu erforderlich, führte Dr. Jobst aus, dass die Deutsche  Bundesbahn die erforderlichen Finanzmittel für die dringend erforderlichen Zukunftsinvestitionen über Jahre vom Staat erhält. Es gehört dazu auch eine Umstrukturierung der „Bahn“ selbst. Das Gesicht der jetzigen modernen  „Deutschen Bahn“ trägt auch wesentlich seine Handschrift.
 Von 1988 bis 1998 war er Vorsitzender des  Bundestagsausschusses für Verkehr. So gestaltete er die deutsche und auch die europäische Verkehrspolitik an führender Stelle mit und war an der Weichenstellung für die modernen Bahnen Europas beteiligt.

Vom Bundespräsidenten erhielt Dionys Jobst für seine Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland 1978 das Bundesverdienstkreuz am Bande, 1983 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und 1997 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Dr. Dionys Jobst ist seit 50 Jahren Mitglied der Christlichen Gewerkschaft Deutschen Eisenbahner – CGDE- und verdienstvolles Ehrenmitglied. Die CGDE ehrte  Dionys Jobst mit ihrem Goldenen Ehrenzeichen.

Am 5. September 2012 vollendet Dionys Jobst in Teuplitz in der Oberpfalz das 85. Lebensjahr. Die CGDE wünscht dem Jubilar Gottes reichen Segen; viel Glück und gute Gesundheit. Sie dankt ihm für seinen Einsatz für die Eisenbahnerinnen und Eisenbahner vor allem der Unterstützung der Christlichen Gewerkschaften Deutscher Eisenbahner.

 

Zurück


 
 Impressum